Filtern

    Hortensien


    Hortensien - Vielfältige Blütenpracht für Ihren Garten

    Hortensien (Hydrangea) gehören als Pflanzengattung der Familie der Hortensiengewächse (Hydrangeaceae) an. Ursprünglich stammen sie aus Ostasien. Mit ihren farbenprächtigen Blütenständen sind die verschiedenen Hortensien-Arten ein beliebter Bestandteil in der heimischen Gartengestaltung. Klassischerweise blüht die Hortensie in weiß, rosa oder violett, einige Sorten können auch in blau gefärbte Blüten bilden. Je nach Sorte beträgt die Blütezeit Juni bis September.

    Die Hortensie benötigt einen halbschattigen Standort und viel Wasser. Am richtigen Standort bedarf es darüber hinaus nur wenig Aufwand, wenn Sie Ihre Hortensien pflegen. Abgesehen von der Gartenhortensie lassen sich einige Arten auch ideal im Kübel pflanzen oder dienen als Zimmerpflanze. Bei unserer Baumschule können Sie vier verschiedene Sorten der Hortensie online bestellen:

    • Zwerg-Rispenhortensie 'Little Lime'
    • Rispenhortensie 'Sundae Fraise'
    • Rispenhortensie "Limelight" mit XXL Blüten
    • Rispenhortensie 'Vanille-Fraise'

    Der ideale Standort der Hortensie

    Die Hortensie sollte insbesondere in den Mittagsstunden nicht zu intensiver Sonneneinstrahlung ausgeliefert werden. Für ein gesundes Pflanzenwachstum ist ein halbschattiger Standort vorteilhaft. Zudem sollte für die Hortensie ein windgeschützter Platz gewählt werden. Möglich wäre die Platzierung unterhalb von großen Gehölzen mit schirmartiger Krone, die sowohl Schutz vor Wind als auch vor direkter Sonneneinstrahlung bieten. Achten Sie dabei auf ein tolerantes Wurzelwerk und einen insgesamt lockeren, humusreichen Boden. Wenn Sie Ihre Hortensie online bestellen, informieren Sie sich über Sträucher und größere Gehölze, die sich optimal mit der Hortensie kombinieren lassen.

    Wie Sie Ihre Hortensien pflegen

    Reichern Sie den Boden mit Humus an, um die Wasserhaltekraft zu verbessern. Rindenhumus kann helfen, die Verdunstung zu minimieren und die Feuchtigkeit im Boden zu halten. So kann die Hortensie auch an sonnenintensiven Tagen ausreichend Wasser aus dem Boden ziehen. Dennoch ist es wichtig, die Pflanze täglich zu gießen, da sie einen hohen Wasserbedarf hat. Zusätzlich können Sie die Hortensie düngen, um den Boden mit wichtigen Nährstoffen anzureichern.

    Worauf Sie beim Düngen der Hortensie achten sollten

    Idealerweise verwenden Sie aufgrund der Humus-Anreicherung organische Dünger wie Rinderdung. Alternativ können Sie auch handelsüblichen Hortensien-Dünger nutzen, der auf die speziellen Nährstoffbedürfnisse der Pflanze abgestimmt ist. Einige dieser Dünger enthalten zusätzlich ein Aluminiumsalz, welches bei wenigen Arten zur Blaufärbung der Blüten führt. Sollten Sie den Dünger für Ihre Hortensie online bestellen, halten Sie Ausschau nach dem Mineral Alaun.

    Wenn Sie Ihre Hortensie düngen, achten Sie dabei auf den Zeitpunkt. Im Frühjahr kann die Pflanze zum Austriebsbeginn auf die Nährstoffe zurückgreifen und sich so eines gesunden Wachstums erfreuen. Wichtig dabei ist, dass sich die Pflanze im Boden bereits verwurzelt hat. Möchten Sie Ihre Hortensie düngen, ist es vorteilhaft, in der ersten Saison nach dem Einpflanzen auf einen Dünger zu verzichten. Zudem sollte ab Ende Juli kein Dünger mehr verwendet werden, da sich der zusätzliche Stickstoff im Boden negativ auf die Winterhärte der Pflanze auswirkt.

    Das richtige Schneiden der Hortensie

    Um die Blütenpracht der Hortensie zu sichern, sollten Sie darauf achten, wann Sie die Hortensien schneiden. Der richtige Zeitpunkt und die optimale Schnittstärke richtet sich nach den Bedürfnissen der verschiedenen Hortensien-Arten. Rispenhortensien können im Frühjahr und Sommer, aber auch im Herbst zurückgeschnitten werden. Ein frühzeitiger Rückschnitt ist aufgrund der relativen Unempfindlichkeit gegenüber Frost nicht schädlich für die Pflanze. Optimalerweise findet der Schnitt im Februar oder März statt.

    Wenn Sie Ihre Hortensien schneiden, können Sie bei der Rispenhortensie rigoros vorgehen. Achten Sie darauf, dass zwei bis drei neue Triebe stehen bleiben und erfreuen Sie sich nach dem starken Rückschnitt an einer üppigen Blütenpracht. Da die Hortensie als Blütengehölz gilt, sollten Sie bei dem Rückschnitt auf das passende Werkzeug achten. Sie können direkt nach einer passenden Gartenschere Ausschau halten, wenn Sie Ihre Hortensie online kaufen.

    Überwinterung der Hortensie

    Die Überwinterung ist ein wichtiger Bestandteil, wenn Sie die Hortensien pflegen. Während einige Sorten wie die Tellerhortensie eines höheren Winterschutzes bedürfen, kann die Rispenhortensie als winterhart bezeichnet werden. Um die Hortensie und die Wurzeln vor Bodenfrost zu schützen, eignet sich das ringförmige Auslegen von Laub, Mulch und Tannenreisig. Insbesondere Hortensien, die im Spätsommer frisch eingepflanzt werden, sollten im darauf folgenden Winter geschützt werden. So kann sich das Wurzelwerk im Boden optimal ausbreiten. Neben dem Mulch können Sie die Pflanze zudem mit etwas Vlies vor der Kälte schützen. Entsprechenden Winterschutz können Sie wie die Hortensie online kaufen.

    In Kübel eingepflanzte Hortensien können Sie ebenfalls mit einer Schicht aus Laub und Mulch schützen. Zusätzlich lässt sich der Kübel von außen mit einer Schicht aus Luftpolsterfolie oder Vlies vor der Kälte schützen. Idealerweise stellen Sie den Kübel im Winter um. Zimmerpflanzen benötigen keinen außerordentlichen Winterschutz, sollten aber dennoch zurückgeschnitten und ausreichend gegossen werden.